Am vergangenen Sonntag - und es war im wahrsten Sinne ein „Sonn – Tag“ - war es soweit, nach 1-jähriger Umbauphase wurde das Freibad Hengstfeld nach grundlegender Sanierung durch den Verein „Familienfreibad Hengstfeld e.V.“ wieder eröffnet.

Einen kurzen Rückblick gab der 1. Vorsitzende Gerhard Tripps und ging auf die nun nahezu 15.000 freiwillig erbrachten Arbeitsstunden des Vereins ein. Die rund 500 Besucher dankten es dem gesamten Verein mit großem Beifall. "Das dürfte wohl ein einmaliges Projekt in der Region sein", vermutet Vorstand Tripps, "die Bereitschaft zur Mitarbeit war beispiellos."

  

Dieser Meinung war auch Bürgermeisterin Rita Behr, die deutlich machte, dass die Gemeinde Wallhausen nicht hätte aufbringen können, was der Verein geleistet habe. "Was hier in einem Jahr geschafft wurde, ist für mich das Wunder von Hengstfeld. Es ist ein Projekt, das seinesgleichen sucht und das nur verwirklicht werden konnte, weil die Mitglieder und Freunde zusammengehalten und zusammengearbeitet haben."

Rund 40.000 Euro hat die Komplettsanierung gekostet. Die ersten Schätzungen lagen in einer Größenordnung von 150.000 bis 300.000 Euro. Auch die Bauzeit war viel kürzer, als ursprünglich angenommen: Anstatt den Drei-Jahres-Plan umzusetzen, zogen die Mitglieder das Projekt in nur 1 Jahr durch. Es wurde eine automatische Mess- und Regeltechnik installiert, eine neue Hydraulik mit horizontaler Beckendurchströmung eingebaut, ein neuer Schwallwasserbehälter aufgestellt sowie das Außengelände neu gestaltet. Leider konnte das Kinderbecken aus Kostengründen nicht erhalten bleiben. Dafür gibt es jetzt einen Wasserspielplatz, der sich bereits am Eröffnungstag als Anziehungspunkt für die kleinen Badegäste herausstellte.

  

  

  

 

 Eine sehr gute Bewirtung und eine tolle Tombola rundeten den Festtag ab.


Quelle:
Mitteilungsblatt Wallhausen
27.07.2012

Freibad-Termine

Kalender

<<  August 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031