Am Pfingstsonntag öffnet das Hengstfelder Freibad zum ersten Mal in dieser Saison seine Pforten. In diesem Jahr erwartet die Besucher ein besonderer Höhepunkt: Das ZDF ist zu Gast.

Spielt das Wetter mit, können die Besucher des Hengstfelder Freibads bis zum Herbst täglich zwischen 13 und 20 Uhr ihre Bahnen ziehen.
Auf die Kinder wartet ein Spielbereich, die ehrenamtliche Rettungsaufsicht achtet darauf, dass nichts passiert.
© Foto: Privat

Die Temperaturen steigen, die Sonne scheint, die Ferien stehen an. Einem Bad im kühlen Nass steht nichts mehr im Wege. Nach und nach öffnen die Freibäder in der Region ihre Tore. Am Pfingstwochenende ist es auch in Hengstfeld so weit: Das Familienfreibad lädt zur Saisoneröffnung ein. Bei freiem Eintritt kann am Sonntag, 20. Mai, ab 14 Uhr geplantscht, gegessen und entspannt werden.

Wer die Bikini-Figur für die anstehende Badesaison schon erreicht hat und diese gerne präsentieren möchte, ist am Sonntag im Freibad ebenfalls richtig. Denn in diesem Jahr ist der Fernsehsender ZDF mit von der Partie. „Das ZDF ist auf uns zugekommen“, sagt Gerhard Tripps vom Verein „Familienfreibad Hengstfeld“. „Sie drehen eine Reportage für ihr Mittagsmagazin über Freibäder, die wegen zu hoher Kosten geschlossen werden. Sie wollen uns als Beispiel zeigen, wie es auch anders gehen kann.“

Das Fernsehteam kommt schon vor dem offziellen Startschuss, um Interviews mit den Verantwortlichen zu führen. Um 14 Uhr soll der Eröffnungssprung gefilmt werden. Was das ZDF sonst noch geplant hat, weiß keiner so genau. „Wir lassen uns überraschen“, sagt Tripps und lacht.

Noch vor wenigen Jahren stand es nicht gut um das Bad. Heute ist es eine beliebte Anlaufstelle für viele Kinder, junge Familien und Senioren. Auf die Besucher wartet ein Mehrzweckbecken, das per Solaranlage geheizt wird, eine große Doppelrutsche, eine Liegewiese, ein Kiosk, ein Biergarten sowie ein Spielbereich für Kinder. Seit der großen Sanierung 2011 und der Wiedereröffnung im Folgejahr durch den Verein „Familienfreibad Hengstfeld“ kommen mehr Besucher denn je. Im vergangenen Jahr waren es rund 5500 zahlende Gäste.

Weg neu gepflastert

Die Vorbereitungen für die Eröffnung sind im Groben abgeschlossen. Am vergangenen Wochenende wurde das Becken neu gestrichen und das Unkraut entfernt. Außerdem wurde der Weg am Beckenrand neu gepflastert. Lediglich kleinere Arbeiten wie die Einrichtung des Kiosks stehen noch aus, bevor es losgehen kann.

All das leisten die Mitglieder des Vereins ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Doch die viele Arbeit lohnt sich. „Man macht das gerne, weil man sich mit dem Freibad identifiziert“, sagt Ulrich Gsell vom Förderverein. „Man spürt den Zusammenhalt im Ort. Eine Gemeinschaft ist dadurch gebildet worden.“

Und ohne die ehrenamtlichen Arbeiter würde es das Freibad, das 1972 aus einem Feuerlöschteich entstand, heute wahrscheinlich nicht mehr geben. Aufgrund der veralteten Technik hatte das Gesundheitsamt im Jahr 2011 einen Weiterbetrieb untersagt. Durch die veranschlagten 300.000 Euro für eine Komplettsanierung in Zusammenarbeit mit einem Bäder-Planungsbüro hatten sich die Verantwortlichen eigentlich schon mit der Schließung abgefunden.

Doch die Mitglieder des Vereins „Freibad Hengstfeld“ konnten und wollten eine Schließung nicht akzeptieren. In Eigenregie sanierten sie das Bad für rund 40.000 Euro. Etwa 20.000 Arbeitsstunden und ein Jahr später konnte in Hengstfeld wieder geplantscht werden. Und die intensive Arbeit wurde 2014 auch mit Geld belohnt: Die Initiative erhielt einen mit 4000 Euro dotierten Landes-Ehrenamtspreis im Bereich soziales Leben.

Was die Besucher außer TV-Kameras, Mikrofonen und Reportern erwartet, wissen die Verantwortlichen dagegen schon länger. Neben dem Betrieb des Kiosks und des Biergartens wird es auch einen Cocktailstand geben. „Wer sich eine Jahreskarte kauft, bekommt einen Gutschein für einen Cocktail“, rührt Gsell die Werbetrommel.


Quelle:
Hohenloher Tagblatt, 16.05.2018
Johannes Ihle

Freibad-Termine

Kalender

<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     
  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930